Kuba ~ Planung

Kuba – das sind bunte Oldtimer und Zigarren, sanfter kubanischer Rum und Salsa, weiße Traumstrände und Palmen.

Los geht´s ~ auf ins Abenteuer Kuba!

Visum & Einreise: Wie fast überall ist in Kuba auch ein Reisepass nötig, der nach Verlassen des Landes noch 6 Monate gültig ist.
Bei einem Aufenthalt von bis zu 2 Monaten benötigt man als Deutscher für die Einreise in Kuba kein Visum. Stattdessen braucht man zum gültigen Reisepass eine Touristenkarte (tarjeta de turista), die dann 30 Tage gültig ist. Eine Verlängerung um weitere 30 Tage ist problemlos in Kuba möglich und kostet ca. 25CUC$. Pauschalreisende bekommen diese Touristenkarte zusammen mit den Reiseunterlagen. Für Individualreisende ist es aber auch nicht schwierig, an diese Karte heranzukommen. Wir sind zum TUI-Schalter am Abflughafen in Deutschland gefahren und haben dort gegen Vorlage des Reisepasses und ca. 35€/Person eine Touristenkarte bekommen. Wer bei der Einreise keine Touristenkarte vorweisen kann, dem wird unter Umständen die Einreise verweigert.
Bei der Ausreise muss die Touristenkarte wieder vorgelegt werden – also nicht wegwerfen oder verlieren!!! Ansonsten wird man wohl oder übel Bekanntschaft mit den kubanischen Behörden machen müssen, was sehr langwierig und frustrierend sein kann…

Seit Mai 2010 sind ausländische Besucher verpflichtet eine Auslandskrankenversicherung zu haben. Am Flughafen wird das ab und an stichprobenartig überprüft. Es empfiehlt sich also eine Kopie der Versicherungspolice mitzuführen. Ich habe meine Versicherung kontaktiert und umgehend ein Schreiben auf Spanisch erhalten, welches bestätigt, dass ich eine Auslandsversicherung besitze. War gar kein Problem!

Aktuelle Infos zu Visa und Einreise findest du wie immer auf der Website des Auswärtigen Amts.

Reisezeit & Zeitverschiebung:

rot:           Hochsaison – Preise bis zu 30% höher, besonders Weihnachten & Silvester, Vorbuchen!
orange:   Zwischensaison – gute Angebote, Ostern ist wieder teurer
gelb:        Nachsaison – Hurrikans und Regenfälle möglich, manche Resorts schließen

Die Zeitverschiebung beträgt während der europäischen Sommerzeit -6h, während der europäischen Winterzeit -5h.

Impfungen & Gesundheit: Aus medizinischer Sicht soll Kuba ein sehr sicheres Land sein. Die häufigsten „Reisekrankheiten“ sind Durchfall und Sonnenallergie. Leitungswasser ist kein Trinkwasser! Wer die üblichen Vorsichtsmaßnahmen trifft sollte gesund durch Kuba kommen.

In Kuba wird aktuell eine deutliche Zunahme von Zika-Virus-Infektionen beobachtet, die klinisch ähnlich wie Dengue-Fieber verlaufen. Dieser Virus wird druch Stechmücken übertragen, und stellt für ungeborene Kinder eine Gefahr dar. Eine Impfung, eine Chemoprophylaxe oder eine spezifische Therapie stehen absehbar nicht zur Verfügung.

Es ist empfehlenswert die üblichen Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen und zu vervollständigen

Aktuelle Infos zu Gesundheit und Impfungen findest du wie immer auf der Website des Auswärtigen Amts.

Sprache: Amtssprache ist Spanisch. Kubaner, die im Tourismus beschäftigt sind, sprechen zu meist sehr gutes Englisch. allerdings die Eigentümer der Casa Particulares sprechen sehr oft kein oder nur kaum Englisch. Es ist also sinnvoll, sich vorab ein paar Spanisch-Kenntnisse anzueignen.

Sicherheit: Kuba ist generell ein sehr sicheres Land, abgesehen von der Kleinkriminalität, wie bspw. Taschendiebe. Generell gelten die selben Verhaltensregeln wie in all den anderen Ländern auch: nicht zusehr mit Reichtum protzen und keine großen Geldmengen in der Öffentlichkeit herumzeigen (Gelegenheit macht nun mal Diebe) – alles in allem ein bisschen gesunder Menschenverstand!
Infos hierzu findest du auch auf der Website des Auswärtigen Amts.

Währung & Geld: In Kuba gibt es 2 unterschiedliche Währungen: der Peso Convertible (CUC$) und der kubanische Peso (MN$) – zukünftig sollen wohl aber beide Währungen zusammen geführt werden. Für ausländische Touristen zählt nur der CUC$, welcher an den US$ gekoppelt ist. Den aktuellen Umrechnungskurs findest du hier.
In Kuba wir alles BAR bezahlt, Kreditkarten werden nur in großen Hotels akzeptiert. Es gibt allerdings immer mehr Geldautomaten, so das Geld abheben kein Problem sein sollte.

Kosten Unterkünfte
Casa particulares     ca. 20-30 CUC$
Mittelklassehotel     ca. 35-60 CUC$

Kosten Verpflegung
Abend/Mittagessen     ab 6 CUC$
Mittagessen im einheimischen Restaurant     ca. 1.20 CUC$
Frühstück in der Casa          ca. 5 CUC$
Abendessen in der Casa     ca. 10 CUC$ (Fleisch)     ca. 5 CUC$ (vegetarisch)
1,5l Wasser           ca. 1-2 CUC$
Softdrink Dose     ca. 1 CUC$
Bier         ca. 1,50-2 CUC$
Mojito     ca. 3 CUC$

Transport
Taxi    ca. 0,50 CUC$ pro Kilometer

Reisebudget
Laut Recherche sollte man mit  25-30 CUC$/Tag hinkommen. Hängt natürlich immer vom Luxus und den Unternehmungen ab.
Ich bin gespannt…

Tauchen
pro Tauchgang     25-50 CUC$  (oft gibt es einen Mengenrabatt ab 4-5 Tauchgängen)
OWD Kurs             300-360 CUC$

Transport vor Ort:   Ein Mietwagen ist in Kuba nicht gerade günstig (Benzin, Versicherung,Leihgebühr,…). Für einen Mittelklassewagen muss man ca. 70 CUC$/Tag rechnen (je nach Größe des Autos, Jahreszeit und Mietdauer). Ein Taxi soll pro Kilometer 0,50 CUC$ kosten, rechnet sich also für Fahrten unter 150 km!
Bus fahren relativ pünktlich nahe zu alle für Touristen interessante Orte an. Sie sind ein gängiges und relativ sicheres Verkehrsmittel – ich denke wir werden, wie immer, nahezu alle strecken mit dem Bus zurücklegen.

Unterkünfte: Ganz klar: wir übernachten in Casa Particulares! Casas sind weit verbreitet und relativ günstige Zimmer, die von Einheimischen vermietet werden. Oft kann dort auch Frühstück/Abendessen dazugebucht werden – „Mama“ kocht dann für alle! Die Casas sind eine grandiose Möglichkeit mit Einheimischen in Kontakt zukommen. Oft sind die Besitzer grandiose Reiseführer, sprechen aber leider nur selten gutes Englisch.
Häuser, die solche Zimmer vermieten, werden regelmäßig von der Regierung auf Sauberkeit und Sicherheit überprüft und sind mit einem blauen Schild „Arrendador Divisa“ gekennzeichnet:

Eine nützliche Plattform für Casa Particulares findest du hier.

Reiseführer & Vorbereitung: Für die Vorbereitung und Reiseplanung habe ich den „Lonely Planet Reiseführer: Kuba“ und das WorldWideWeb genutzt.

geplante Eckpunkte:
     Havanna – Oldtimer, Zigarren und Cocktails
Vinales – auf dem Pferderücken durch die wunderschöne Landschaft 
     Trinidad – Kopfsteinpflaster, Kolonialstil und schöne Strände


Hat euch der Beitrag gefallen? Dann lasst mir doch ein Feedback da!

||||| 4 I Like It! |||||

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    sechs + zehn =